Aktuelles

Frank Wedekind zum 150. Geburtstag

von Hartmut Vinçon

Am 24. Juli 2014 jährt sich zum 150. Mal der Geburtstag des großen Dramatikers, Prosaisten und Lyrikers Frank Wedekind (1864-1918).

Wedekinds WeltAm Ende war ich doch ein Poet ...Im Münchner Theatermuseum wurde am Geburtstag die große Ausstellung über Wedekinds Welt. Theater – Eros – Provokation eröffnet, kuratiert von Manfred Mittermayer, Salzburg. Zur Ausstellung publiziert das Theatermuseum unter demselben Titel im Henschel-Verlag (Leipzig) ein Begleitbuch mit 150 farbigen und s/w Abbildungen, herausgegeben von Manfred Mittermayer und Silvia Bengesser. Die Ausstellung ist bis zum 11.1.2015 täglich (außer montags) von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Im Verlag Königshausen & Neumann (Würzburg) ist zum Jubiläumsjahr die große wissenschaftliche Einzeldarstellung von Hartmut Vinçon (Herausgeber der Kritischen Ausgabe der Werke Frank Wedekinds, 15 Bände, 1994-2013) erschienen: Am Ende war ich doch ein Poet …“ Frank Wedekind. Ein Klassiker der Literarischen Moderne. Werk und Person. Eine wissenschaftliche Erzählung, 346 S., begleitet von 256 s/w Abbildungen.

Weiterlesen …

Tilla Durieux über Wedekinds Schauspiel "Franziska"

von Hartmut Vinçon

Anlässlich der Aufführung von Wedekinds Schauspiel "Franziska. Ein modernes Mysterium" am 1.11.1926 verfasste Tilly Durieux eine lesenswerte kluge Vorankündigung zur Einführung in das Stück.

Weiterlesen …

Ein Rückblick ins Jahr 2013

von Hartmut Vinçon

Angekündigt war die Neuinterpretation von Frank Wedekinds Theaterstück „Musik“ durch die Schriftstellerin Helene Hegemann im Sommer 2012. (Wir berichteten unter „Aktuelles“ am 16.9.12.) Über „Musik“ hatten einst Hans Mayer und Theodor W. Adorno orakelt: Der Titel sei bizarr, musikalisch sei gar nichts an und in der Geschichte und schon der Untertitel sei bedenklich: Am 7.12.13 war es endlich so weit: Uraufführung am Kölner „Palladium“. Die Kritik heute weiß wenigstens etwas mit dem Titel „Musik“ anzufangen.

Weiterlesen …

Die Elf Scharfrichter

von Hartmut Vinçon

Die Elf Scharfrichter

Ein zum Anschauen und Lesen attraktives, bunt illustriertes Bändchen haben
Judith Kemp und Jutta Frank zum ersten und berühmtesten Kabaretts
Münchens herausgebracht. Es bietet flott geschriebene neue Texte
über das Brettl und natürlich auch alte berühmt-berüchtigte von Leo Greiner,
Hanns von Gumppenberg, Richard Weinhöppel und Frank Wedekind.
Zeichnungen und Fotos von anno damals und freche neue Plakate,
grafische Antworten, gestaltet nach historischen Scharfrichter-Vorlagen,
laden zum Blättern und Verweilen. Sie wirken wie Déjà-vus.
So changiert das Neue lebendig mit dem Alten.
Und wer ist für die schöne Unterhaltung verantwortlich?

Weiterlesen …

Frank Wedekind-Ausstellung in Darmstadt 2013

von Hartmut Vinçon

Die Ausstellung wird am Dienstag, den 19. November 2013, um 18 Uhr, im Vortragssaal der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt. Magdalenenstraße 8 eröffnet.

Weiterlesen …