Theatermuseum Hannover - Frank Wedekind-Ausstellung

Unter dem Titel Frank Wedekind: 2014 – 1864 = 150 Jahre gibt die Sonderausstellung in Hannover Einblicke in Werk und Leben des bedeutenden Schriftstellers. Seine gesellschaftskritischen Stücke „Frühlings Erwachen“, „Lulu. Die Büchse der Pandora“, „Der Marquis von Keith“, „Musik“ oder „Franziska“ sind aus dem Repertoire der Bühnen nicht mehr wegzudenken. Sie haben an Aktualität nicht verloren. Bestätigt wird dies auch durch zahlreiche Verfilmungen seiner Werke bis heute. Wedekind ist intermedial geworden, wie Adaptionen seiner Werke als Oper, Tanzstück, Musical, Comic oder Graphic Novel bezeugen.
Neben Wedekinds künstlerischem Schaffen beleuchtet die Ausstellung in Hannover insbesondere die Anfangsjahre und die Familiengeschichte des Dramatikers. Er wurde in Hannover geboren und verbrachte hier die ersten acht Jahre seiner Kindheit.
Die Text- und Bildtafeln sind aus der Darmstädter Ausstellung „Am Ende war ich doch ein Poet …“ (19.11.2013-12.1.2014) übernommen.

Zurück